156 Neues Deutschland vom 10.02.2010 « stopptantiantifa

Antifaschist in Nürnberg verurteilt

(ND). Der Anmelder einer antifaschistischen Kaffeefahrt wurde am Montag in Nürnberg zu 50 Tagessätzen verurteilt. Bei einer Busrundfahrt wurden Aufenthaltsorte von Neonazifunktionären angefahren, um Kundgebungen in der Nähe ihrer Wohnorte und Anwaltskanzleien abzuhalten. Der 26-jährige Angeklagte habe dabei gegen die Auflage des Ordnungsamtes, das die Nennung der Personalien der Nazis untersagte, verstoßen. Eine Einstellung des Verfahrens gegen eine Geldauflage lehnte der Antifaschist ab, weil er sich nicht strafbar gemacht habe, da es sich bei den Nazis um Personen des öffentlichen Lebens handelte. Er kündigte an, Rechtsmittel gegen das Urteil einzulegen.




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: